Skip to main content
  • "RACELOGIC bringt unterschiedlichste talentierte Ingenieure zusammen, um technisch herausfordernde und komplexe Probleme zu lösen."

    Lee - Softwareentwicklungsmanager

  • "RACELOGIC arbeitet mit wirklich aufregenden Technologien und Branchen zusammen - mit Unternehmen, die an der Spitze des Ingenieurwesens stehen."

    Martin - Firmware-Entwicklungsmanager

  • "RACELOGIC stützt sich auf die breite Erfahrung seiner Mitarbeiter und gibt ihnen die Freiheit, Lösungen mit echtem Wert für den Kunden zu entwerfen und zu entwickeln."

    Sam - Anwendungstechniker

  • "RACELOGIC hat keine Angst, neue Dinge auszuprobieren. Für ein Unternehmen, das sich auf Position und Bewegung spezialisiert hat, ist Stillstand einfach keine Option."

    Joerdis - Expo-Koordinatorin

    Auf einen Blick

    Mitarbeiter weltweit

    RACELOGIC beschäftigt über 100 Mitarbeiter an ihrem Hauptsitz in Großbritannien und den Niederlassungen in Deutschland, Frankreich und den USA.

    100% In-house

    Alle Aspekte des Designs, der Herstellung und des Supports werden im eigenen Haus erledigt. So bleiben wir agil und können auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen.

    Länder weltweit

    Wir verkaufen und unterstützen unsere Produkte weltweit und exportieren direkt oder über ein Vertriebsnetz in über 100 Länder.

    Mehr als 30 Jahre Erfahrung

    Von elektronischen Steuerungssystemen für Motorsportfahrzeuge im Jahr 1992 bis zum Support der Live-Ausstrahlung des Super Bowl VLII mit unserem Kamera-Trackingsystem im Jahr 2023 - es waren spannende 30+ Jahre!

    2 Mio. für Forschung und Entwicklung

    RACELOGIC steckt über 2 Mio. GBP pro Jahr in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte. Diese Investition gehen Hand in Hand mit einem ständig wachsenden Team von erstklassigen Ingenieuren.

    Akkreditiert nach ISO/IEC 17025:2017

    Alle kalibrierbaren VBOX-Einheiten und alle LabSat-Systeme werden mit einem UKAS-Kalibrierzertifikat geliefert, damit Sie der Zuverlässigkeit und Genauigkeit unserer Messinstrumente voll vertrauen können.

    Leidenschaft und Beruf vereinen

    The RACELOGIC Endurance Racing Journey

    Wir in RACELOGIC sind davon überzeugt, dass Arbeit und Leidenschaft Hand in Hand gehen können. Im Jahr 2022 starteten wir eine aufregende Initiative, bei der acht unserer Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen zu lizenzierten Rennfahrern wurden. Dieses gewagte Vorhaben drehte sich nicht nur um den Rennsport; es ging darum, in unserem Team ein tiefes Verständnis für den Motorsport zu fördern und unsere Produktentwicklung durch reale Rennerfahrungen zu verbessern.

    Unsere Reise begann mit der Teilnahme an der EnduroKa-Serie, bei der unsere begeisterten Teilnehmer in einem modifizierten Ford KA an Langstreckenrennen von 5 bis 24 Stunden teilnahmen. Diese praktische Erfahrung im Rennsport ermöglichte es unserem Team, bestehende Produkte zu verbessern, neue Innovationen zu testen und die Erkenntnisse direkt in greifbare Fortschritte für unsere Kunden umzusetzen.

    Der Erfolg dieser Initiative zeigte sich nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch in den positiven Auswirkungen auf die Teamdynamik und den Gemeinschaftsgeist. Unsere Fahrer brachten wertvolle Erkenntnisse und einen erneuerten Teamgeist in ihre täglichen Aufgaben ein und verkörperten unser Engagement für kontinuierliches Lernen und Weiterentwicklung.

    Angespornt durch die Erfolge der Saisons 2022 und 2023 bereitet sich RACELOGIC auf ein weiteres spannendes Event im Jahr 2024 vor. Dabei werden Mitarbeiter unserer französischen und deutschen Büros mit einem Peugeot Sport 208 an der FFSA Tourisme TC France Championship teilnehmen. Begleiten Sie uns auf dieser Reise über unsere sozialen Kanäle (LinkedIn/Facebook usw.).
    #VBOXMotorsport #ComteRacingTeam

    Unsere Meilensteine

    1992-1993

    Julian Thomas gründete RACELOGIC im Jahr 1992 in Buckingham, Großbritannien, um elektronische Steuerungssysteme für die Motorsportwelt zu entwickeln.

    RACELOGIC Traction Control war das erste Produkt, das 1993 vom Band lief. Kunden wie Aston Martin und Rolls-Royce nutzten es als eines ihrer ersten Fahrerhilfsmittel.

    1996

    Das Produktportfolio wurde schnell erweitert, z. B. mit Switchlogic, einem Pedal-Schalthebel im F1-Stil, der für die Möglichkeit des manuellen Gangwechsels in automatische Fahrzeuge eingebaut werden konnte.

    RACELOGIC erweiterte nicht nur seine Produktpalette, sondern auch seine Mitarbeiterzahl auf fünf.

    2000

    Die US-Regierung schaltete die künstliche Signalverschlechterung von GPS im Jahr 2000 ab und erhöhte dessen Genauigkeit über Nacht von 100 m auf 3 m.

    Da viele Automobilhersteller immer noch ein fünftes Rad und teure optische Systeme verwenden, nutzt RACELOGIC die Effektivität und Flexibilität der GPS-Technologie, um die erste VBOX auf den Markt zu bringen.

    2006

    In Weilburg wird ein neues RACELOGIC-Büro unter der Leitung des internationalen Vertriebsleiters Leander Speth eröffnet.

    RACELOGIC nutzt ihre Erfahrung in der High-End-GPS-Technologie für den Renn- und Verbrauchermarkt und bringt die Leistungsmesser DriftBox und PerformanceBox  heraus.

    Legal Information

    Racelogic is a limited company registered in England.

    • Company Registration number: 2743719
    • VAT Registration number: GB581 4354 37
    • Registered Office: Unit 10, Swan Business Centre, Osier Way, Buckingham, Bucks, MK18 1TB, UK
    • RoHS Declaration